Eine weitere Kosmetiktasche

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mal wieder genäht. Da die Empfängerin die Tasche erhalten hat, kann ich Euch das Ergebnis zeigen.

Tada! Und hier einmal die Innenansicht.

Der Außenstoff ist ein einfacher Baumwollstoff. Ich fand das Hexenmotiv total toll und lustig. Es passt so gut zur Empfängerin der Tasche. Diese ist nämlich ein echtes Harzer-Urgestein. Und der Harz ist ja bekannt für seine Hexengeschichten und die Walpurgisnacht.

Wie dem auch sei. Der Innenstoff ist ein Wachstuch. Das hat einfach praktische Zwecke, denn so kann die Tasche schnell mal von innen gesäubert werden. Das Motiv des Wachstuchs fand ich ganz passend, es sieht aus wie die Verzweigung vom Baum auf dem Außenstoff.

Wie ich für die Tasche in etwa vorgegangen bin könnt Ihr hier einmal nachlesen.

So, Ihr Lieben, das war es auch schon wieder von mir.
Ich danke Euch für’s Vorbeischauen, bis bald.

Liebe Grüße, Eure Bastelkatze

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Ein Etui mit Peanuts-Motiv

Hallo Ihr Lieben,

da ich mir wieder ein neues Nähprojekt ausgesucht hatte, musste ich erstmal schöne und witzige Stoffe kaufen gehen. Also ab zum Händler. Und hier könnt Ihr meine Ausbeute sehen.

Kurz darauf habe ich auch mit dem Nähen angefangen.  Den Stoff mit dem Peanutsmotiv wollte ich als Außenstoff nehmen und den Stoff mit dem Tatzenmotiv als Innenstoff.

Die Anleitung für das Etui habe ich von der DVD Taschenspieler 2.

Und so sieht das fertige Etui aus:

Innen

Der Empfänger des Etuis hat sich auch sehr darüber gefreut, da dieser ein richtiger Peanuts Fan ist.

Hm, das war es heute von mir. Ich wünschen Euch noch ein schönes Restwochenende.

Vielen Dank für’s Vorbeischauen und bis bald.
Liebe Grüße, Eure Bastelkatze

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Ein gemütliches Katzenkissen

Hallo Ihr Lieben,

wie es der Titel schon verrät geht es heute um ein Katzenkissen. Da ich nach langer Zeit mal wieder nähen wollte, habe ich mir überlegt mal ein Katzenkissen zu nähen. Da eine Bekannte schon ein tolles Kissen genäht hatte, habe ich sie mal um die Anleitung gebeten. Und was kam? Der Link nach Youtube. 🙂

Ich werde Euch am Ende meines Posts die Anleitung verlinken. Daher werde ich nur grob beschreiben wie ich es gemacht habe, schließlich möchte ich mich nicht mit fremden Lorbeeren schmücken.

Jetzt zeige ich Euch das Kissen einmal im fertigen Zustand.

Was habe ich benötigt?

3 verschieden Stoff vom Maß waren es jeweils 50x150cm Stoffbahnen
4 Kissen für die Füllung
und farblich passendes Garn

Im ersten Schritt musste ich den Stoff zurecht schneiden. Laut Anleitung sollten es je Stoff 5 Quadrate mit dem Abmaß 35×35 cm sein.
Dies kann man aber an die Größe seines Tieres anpassen. Ich habe mich für die Maße 30×30 cm entschieden und muss jetzt sagen, für eine Katze der Art Bengal-Mix reicht es völlig aus.

Hier einmal meine Stoffwahl

Als nächstes habe ich dann mit dem Zusammennähen angefangen.
Ich habe angefangen das Oberteil zu nähen.
Fertig genäht sah das dann so aus.

Im Anschluss habe ich dann die Seitenteile an das Oberteil genäht, dass sah dann so aus.

Der Boden wurde genau wie das Oberteil genäht und sah dann entsprechend gleich aus.

Zum Schluss wurde alles zusammen genäht bis auf die Wendeöffnung. Sorry, davon habe ich leider kein Foto. 🙁
Gefüllt habe ich das Kissen mit den Innenleben des Kissens Inner vom schwedischem Möbelhaus. Ich habe mich für das weiche Innenleben entschieden weil unsere Katzen es doch sehr weich lieben. Man darf sich nicht vertun, in das Kissen geht eine Menge rein. Ich habe 4 Kissen dafür benötigt und im nachhinein denke ich ein 5. Kissen hätte auch noch rein gedurft.

Und hier nochmal das Kissen in Benutzung. 🙂

Wie versprochen hier der Link zu der Video-Anleitung von diesem tollen Kissen.

So, das war es heute von mir. Vielen Dank für’s Hereinschauen.

Bis bald und liebe Grüße, Eure Bastelkatze

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.