Schlagwort-Archive: Karten

Lauter Ballons

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch eine Geburtstagskarte zeigen.

Wie habe ich die Karte gemacht? Als Maß für die Karte habe ich 15×10,5 cm genommen. Den Rand habe ich mit Distress Ink in der Farbe crushed olive eingefärbt. Da ich wie ich zu meiner Schande gestehen muss, nur Stempelfarbe habe um Hintergründe einzufärben musste ich für die Ballons etwas tricksen. Ich habe mir ein Blatt genommen und dieses in den Farben crushed olive und peeled paint von Distress Ink eingefärbt. Danach habe ich dann die Ballons mit Framelits ausgestanzt. Jetzt habe ich mir die Ballons erst mal so hingelegt wie ich sie später aufkleben möchte. Als ich das soweit hatte habe ich die Ballonketten mit Archival Ink in Jet black abgestempelt. Der nächste Schritt war dann das Aufkleben der Ballons.

Zum Schluss habe ich noch die niedliche Katze gestempelt, coloriert, ausgestanzt und unter den Ballons positioniert.
Ach ja und ein Happy Birthday wurde noch in einen der Ballons gestempelt.

Was habe ich an Matetrialien genutzt? Das Stempelmotiv von der Katze ist von Clearly Besotted und die Ballons sowie die Ballonkette sind von Stampin‘ Up!, dies ist allerdings schon ein älteres Set.

Ihr Lieben, das war es heute von mir. Ich Danke Euch für’s Hereinschauen.
Bis bald und liebe Grüße, Eure Bastelkatze.

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Ein Bücherwurm gratuliert

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch eine Geburtstagskarte mit dem niedlichen Bücherwurm von Clearly Besotted zeigen.

Wie bin ich vorgegangen? Zuerst habe ich mir ein Designpapier ausgesucht und auf die Maße 12×24 cm zugeschnitten und in der Mitte gefalzt. Das Hintergrundpapier habe ich mit einer Stitch-Schablone ausgestanzt. Dafür habe ich das Papier vorher auf das Maß 11×11 cm zugeschnitten. Bevor ich das Hintergrundpapier auf die Karte geklebt habe, habe ich vorher noch das Schleifenband von hinten aufgeklebt.

Danach habe ich dann das Bücherregal und den Bücherwurm ausgestanzt und coloriert. Zum Colorieren habe ich Buntstifte genommen und einen kleinen Farbverlauf in den Büchern und dem Wurm dargestellt.

Als das fertig war habe ich das Regal und den Wurm auf der Karte platziert. Zum Schluss habe ich noch ein kleines Rechteck mit einer Stitch-Schablone ausgestanzt und einen Spruch aufgestempelt.

Und fertig war die Karte. 🙂

Ihr lieben, das war es heute von mir. Vielen Dank für’s Hereinschauen.
Bis bald und liebe Grüße, Eure Bastelkatze

PS: Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Aber seit gespannt: Ab Herbst wird sich hier was verändern. Was? Lasst Euch überraschen. Auf Grund der geplanten Ereignisse wundert Euch bitte nicht, wenn es hier ein bisschen ruhiger wird. Im Hintergrund werde ich schon fleißig sein. 😉

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Ja, weihnachtet es schon?

Hallo Ihr Lieben,

hier herrschen inzwischen tropische Temperaturen und da „frau“ sich jetzt kalte Gedanken machen muss, habe ich mir überlegt eine Weihnachtskarte zu gestalten.

Und das ist dabei herausgekommen.

Die Karte hat das Format A6. Ich habe mich ja total in diese Wichtel verliebt. Wo Ihr die bekommt? Die Wichtel könnt Ihr bei Scrapbook Forever finden. Für die Karte habe ich ein Designpapier verwendet und auf das entsprechende Maß zugeschnitten, da das Papier ein ursprüngliches Maß von 30,5×30,5 cm hatte. Zur Umrandung der Karte habe ich eine feine Stickerlinie verwendet. Die Wichtelbordüre habe ich mit Archivel Ink in Jet Black abgestempelt und mit der dazu gehörigen Schablone ausgestanzt. Danach habe ich dann die Wichtel coloriert. Zur Coloration habe ich Polychroms (Buntstifte) genutzt. Ich bin zwar noch nicht so gut im colorieren, mir gefällt es aber dennoch schon sehr gut.

Im zweiten Schritt habe ich das im Hintergrund zusehende Rechteck mit der Nahtoptik ausgestanzt. Hierfür habe ich schlichten weißen Tonkarton genommen. Die Stanze ist von Lawn Fawn. Danach habe ich mir als erstes überlegt wo ich den Spruch hinsetzen möchte. Durch Hin- und Herlegen des Stempels habe ich mich dafür entschieden den Spruch mittig zu stempeln und die beiden größeren Wichtel drumherum.

Zum Schluss habe ich dann nur noch das Rechteck aufgeklebt und die Wichtelbordüre mit den 3D Pads positioniert und auch aufgeklebt. Fertig war die Karte. 🙂

Ihr Lieben, das war es heute auch schon wieder von mir. Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende. Danke für’s Hereinschauen.

Liebe Grüße, Eure Bastelkatze

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Nicht alle Engel…

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch eine Karte mit einem – wie ich finde – echt süßen Stempelspruch zeigen.

Das ist sie.

Die Grundkarte ist 14×14 cm groß. Für den Hintergrund habe ich roten Leinenkarton im Maß von 13×13 cm genommen. Dies habe ich dann mit einem Prägefolder mit Tatzenmotiv geprägt. Der Prägefolder ist von Marianne Design. Als nächstes habe ich dann die beiden Herzmotive ausgestanzt. Dieses Stanzmotiv ist von Spellbinders. Allerdings muss ich dazu sagen, dass das Herz mit der Tatze so fein ist, dass ich es zweimal durch meine Stanzmaschine schieben musste.

Im Anschluss kam dann für mich das Highlight: der Stempelspruch. Ich habe diesen super-tollen Spruch gesehen und musste ihn unbedingt haben und auf meiner nächsten Karte verbasteln. Den Stempel könnt Ihr bei LaBlanche finden.

Ihr Lieben, dass war es heute von mir. Vielen Dank für’s Hereinschauen.

Bis bald und liebe Grüße, Eure Bastelkatze.

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Für Halloween-Freunde

Hallo Ihr Lieben,

Ihr denkt doch bestimmt: Was, jetzt schon Halloween?

Ja, ich weiß ich bin früh dran, aber mir schoss die Idee für diese Karte eines Tages durch den Kopf, also musste ich sie machen.
Und das ist dabei raus gekommen.

Die Karte hat im gefalteten Zustand A5 Format. Die Kartenform habe ich ausgestanzt. Die Stanzform, die ich dafür genutzt habe ist von Tattered Lace.
Als Hintergrund habe ich Spiegelkarton genutzt und diesen mit den kleineren Formen ausgestanzt. Das Skelett im Hintergrund ist ein Stempelmotiv, welches ich mit Buntstiften koloriert habe.

Danach habe ich noch die verschiedensten Halloween-Stanzmotive genommen um damit die Karte weiter zu verzieren. Das ausgestanzte Skelett habe ich in zwei verschiedenen Farben gestanzt. Einmal habe ich weißen Karton genutzt und einmal schwarzen. Warum den weißen? Den weißen Karton habe ich hinter den schwarzen geklebt um eine kleine Tiefenwirkung auf der Karte zu erhalten.

Leider ist dieser Effekt nicht so gut zusehen auf den Bildern, aber wenn man die Karte in natura sieht merkt man es.
Ihr Lieben, das war es heute von mir. Vielen Dank für’s Hereinschauen.

Bis bald und liebe Grüße, Eure Bastelkatze

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Niedliche Meerschweinchen

Hallo Ihr Lieben,

hier ist endlich schönes Wetter bei sehr angenehmen Temperaturen, so darf es bleiben.

Heute möchte ich Euch eine Karte zeigen.

Ich habe diese Karte bewusst etwas schlichter gehalten, da ich das Hintergrund Papier und die Schweinchen so schön finde und ich wollte, dass sie gut zur Geltung kommen. Die Grundkarte hat das Maß 14×14 cm. Verwendet habe ich für den Hintergrund ein Designpapier, welches ich im Action Markt gekauft hatte. Die Schweinchen sind ein Stempelmotiv von Gerda Steiner Design. Und wie Ihr sehen könnt gibt es auch die passenden Stanzen für die Schweinchen. Coloriert habe ich die Schweinchen mit Buntstiften. Das Schöne an den Stempeln ist, man kann die Fellzeichnung selber gestalten. Der Schriftstempel war im Stempelset enthalten. Das Oval ist eine Stanzschablone von Lawn Fawn. Ich finde diese gestickte Optik hat etwas Besonderes.

Ihr Lieben, ich wünsche Euch noch ein schönes Restwochenende und genießt das schöne Wetter.
Bis bald und danke für’s Reinschauen.

Liebe Grüße, Eure Bastelkatze

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Mal was schlichtes

Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche Euch frohe Ostern.

Aber ich möchte Euch nicht nur diese Karte zeigen. Sondern eine, die aktuell vom Basteltisch gehüpft ist.

Und zwar diese:

Bei der Karte habe ich es mir mal etwas einfacher gemacht. Ich habe mich für ein A6 Format entschieden. Der blaue Rahmen ist aus einem Tape geklebt welches eine Leinen-Optik hat.

Den Hintergrund habe ich mit einer Schablone, die ein Steinmuster hat, geprägt. Nach dem Prägen habe ich das Papier noch mit der Distress Ink in „weathered wood“ eingefärbt. Für die Ecken habe ich Metall-Eckornamente von LaBlanche genutzt. Hinter das 3D Motiv habe ich einfach noch Bast in zwei verschiedenen Farben geklebt. Vorher hatte ich mir aber noch überlegt wie ich den Bast und das 3D Motiv positionieren möchte und das habe ich auch vorher Probe gelegt.

Und fertig war die Karte. Ich finde eine schlichte Karte auch mal ganz schön.

 

Jetzt wünsche ich Euch noch schöne Feiertage und Danke für’s Reinschauen.

Bis bald und liebe Grüße, Eure Bastelkatze

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.