Ein Herz in Artischockentechnik

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte Euch heute meine Arbeit vom Wochenende zeigen.
Ich habe am Wochenende ein Styroporherz mit der Artischockentechnik gestaltet.

Schaut mal so sieht es aus.

Gesteckt habe ich das Herz nach dem gleichen Prinzip wie eine Kugel.
Ihr könnt es hier nachlesen Wie bastel ich eine Artischockenkugel.

Ein Unterschied gibt es. Das Herz ist zweigeteilt. Somit habe ich erst die Vorderseite, von der Mitte aus bis zur Aussenkante, gesteckt und dann die Rückseite auf die gleiche Weise. Als beide gesteckten Seitenteile sich an der Verbindungskante trafen, habe ich das Dekoband drum herum geführt um die Enden abzudecken. Dadurch habe ich oben die Schlaufe zum aufhängen erhalten.

Liebe Grüße, Eure Bastelkatze

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Fröbelsterne

Hallo Ihr Lieben,

Weihnachten rückt ja immer näher, daher möchte ich Euch heute einmal Fröbelsterne zeigen. Diese Sterne sind schnell und einfach gebastelt.

Fröbelsterne

In diesem Zusammenhang würde ich gerne von Euch wissen, ob Ihr an einer Anleitung interessiert seid?
Ihr könnt mir Eure Meinung gerne als Kommentar hinterlassen oder einfach per Klick entscheiden.

Liebe Grüße, Eure Bastelkatze

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Wie bastel ich eine Artischockenkugel?

Hallo Ihr Lieben,
ist es bei Euch auch so warm? Oh Mann, und der Höhepunkt der Temperatur kommt erst noch. Aber was soll’s, wird ja auch Zeit das es wieder richtig schön ist.

So, wie versprochen möchte ich Euch heute zeigen wie man eine Artischockenkugel selbermacht.

An Material braucht Ihr:
Material Artischocke
1 Styroporkugel beliebige Größe
2 oder 3 Deko-Bänder
eine Menge Stecknadeln
Maßband oder Lineal
doppelseitiges Klebeband
Schere

Erster Schritt:
Ersterschritt
Am Anfang schneidet Ihr vom Band ein
quadratisches Stück ab und befestigt es mit
vier Stecknadeln auf der Kugel.

Kleiner Tipp:

Damit die Kugel nicht immer abhaut legt sie auf
eine Rolle Tesakrepp,  so könnt Ihr besser an der Kugel arbeiten.

Zweiter Schritt:

Als nächstes müsst Ihr die Deko-Bänder in 8cm
lange Streifen schneiden. Wenn Ihr das gemachtDreieck
habt faltet die Stücke zu Dreiecken. Jetzt kommt
das Klebeband zum Einsatz. Damit die Ecken sich
nicht immer öffnen klebt das Klebeband an der
Unterkante des Deko-Bandes an. So fixiert Ihr die Ecken.

Dritter Schritt:

Jetzt sollt Ihr Euch überlegen wie Eure Artischocke aussehen soll. Denn je nachdem wie Ihr die einzelnen Dreiecke sprich Schuppen steckt ist die Artischocke geschlossen, so wie hier, oder offen wie meine zuletzt eingestellte Artischocke.
Ich habe mich bei der jetztigen Artischocke für die offene Art entschieden. Solltet Ihr eine geschlossen stecken wollen braucht Ihr nur die Dreiecke umdrehen und mit drei Stecknadeln an allen drei Ecken feststecken.

Platziert das erste Dreieck mit der Spitze so das esZweierschritt
auf die Mitte des Quadrates zeigt und steckt es an
den zwei äusseren Spitzen fest. Das zweite
Dreieck platziert Ihr gegenüber des ersten
Dreieckes so, dass sich die Spitzen fast berühren.
So geht Ihr auch mit den letzten beiden Spitzen
vor. Wenn Ihr die Runde gesteckt habt sollten alle
Spitzen auf die Mitte des Quadrates zeigen.
Vierter Schritt:

In der nächsten Runde nehmt Ihr nun ein anderes
Dekoband und steckt die Dreiecke mit etwasDritterschritt
Abstand zur Mitte so, dass die Spitzen der neuen
Dreiecke auf den Stoßkanten der vorherigen
Runde Dreiecke liegen. Die jeweils neue Runde
Dreiecke wird also um 45° zur letzten Runde
Dreiecke (bezogen auf den Punkt, auf den Alle
Dreiecksspitzen zeigen) versetzt gesteckt. Fahrt
weiter so fort bis die Kugel komplett gesteckt ist.
Die offene Stelle an der Unterseite könnt Ihr, um
sie zu verstecken, mit einem quadratischen Stück
Band abdecken.

Und so sieht meine Kugel aus.

Fertig
Ich hoffe Ihr kommt mit meiner Erklärung zurecht. Denn es macht echt Spaß diese Kugeln zu gestalten. Wenn Ihr noch Fragen habt, stellt diese gerne in den Kommentaren. Ich helfe Euch gerne.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Nacharbeiten, Eure Bastelkatze.

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Aus einer Gartenkugel wird eine Steinkugel

Hallo Ihr Lieben,

heute ist eine längere Bastelarbeit fertig geworden. Ich habe eine Gartenkugel gestaltet. Ihr wundert Euch vielleicht warum es etwas länger gedauert hat eine Gartenkugel zu gestalten.
Seht selber, die war etwas aufwändiger. Die Fotos die jetzt folgen sind aus verschiedenen Ansichten.

Seitenansicht
Seitenansicht
Seitenansicht
Von oben

Diese Kugel ist echt schwer geworden, dafür dass es eigentlich (nur) eine Kunststoffkugel ist.
An Material habe ich folgende Sachen gebraucht: 1 Gartenkugel (es geht auch eine Styroporkugel in beliebiger Größe), Steinfarbe mittelgrau von Viva Decor (ein großer Topf von 250 ml), Pardo Schmuckmasse (ist ähnlich wie Fimo soft) in diversen Farben (pro Farbe ca. 90 Gramm), die Patchy Sets „Apfelblüte“ und „Blätter“ von Viva Decor (das sind zueinander passende Ausstech und Silikonformen mit denen das Pardo geformt wird), sowie Heißkleber.

Meine Gartenkugel hat ca. 25 cm im Durchmesser. Im ersten Schritt habe ich die Kugel mit der Steinfarbe gespachtelt. Die Farbe ist von der Konsistenz eher eine körnige Creme, daher spachteln. Bei der Größe der Kugel habe ich das in zwei Schritten gemacht.
Während die Kugel trocknete, habe ich damit begonnen die Blüten und Blätter zu machen. Da ich nicht sonderlich talentiert bin Schmuckmasse frei Hand zu formen, habe ich die Patchys genommen. Ich finde die echt toll. Für die Blüten habe ich die Farben Perlmutt und Amethyst gewählt und etwa 100 Blüten geformt. Für die Blätter habe ich die Farbe Olive genommen und auch so ca. 80 Blätter gefertigt. Die fertigen Blüten und Blätter habe ich im Ofen ausgebacken. Als das geschafft war, habe ich die Blüten und Blätter nach Geschmack mit Heißkleber auf die Kugel geklebt.

Ich finde, dass das mal eine ganz andere Art ist eine Gartenkugel zu gestalten.
Beim Nachbasteln wünsche ich Euch viel Spaß.

Liebe Grüße, Eure Bastelkatze

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Magnet-Pinwand

Hallo Ihr Lieben,
heute möchte ich Euch mal was zeigen,
was ein bisschen Ordnung in die Zettelwirtschaft bringen kann.

Eine Magnet Pinwand, die recht leicht selbst gemacht ist.
Ihr braucht nicht viel dafür: 1 Keilrahm in beliebiger Größe, etwas Acrylfarbe, Magnetfarbe aus dem Baumarkt, Servietten, Serviettenkleber aus dem Bastelbedarf und etwas Tesakrepp.

Ich habe mich für ein Keilrahm in der Größe 60*30 cm entschieden. Als erstes solltet Ihr mit dem Tesakrepp einen Bereich abkleben der später für das Serviettenmotiv gedacht ist. Danach streicht Ihr den restlichen Bereich mit der Magnetfarbe ein. Diesen Vorgang müsst Ihr mindestens drei bis viermal wiederholen, damit Ihr eine gute magnetische Wirkung habt.
Wenn Ihr damit durch seit und nicht die Magnetfarbe sehen wollt, weil sie farblich nicht zum Motiv der Serviette passt, könnt Ihr die gut mit Acrylfarbe übermalen. Da ich Silber genommen habe, musste ich zweimal darüber malen, aber die Magnete halten trotzdem. Bevor die Farbe trocknet solltet Ihr jetzt das Tesakrepp entfernen. Zum Schluss kommt das Motiv in den dafür vorgesehenen Bereich. Von der Serviette nehmt Ihr nur das oberste Motiv. Beim Aufkleben der Serviette müsst Ihr darauf achten den Kleber von innen nach aussen aufzustreichen.  Alles gut trocknen lassen und fertig ist eine individuelle Pinwand.

Liebe Grüße, Eure Bastelkatze

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Wieder eine Artischocke

Hallo Ihr Lieben,

ein herzliches Danke schön für die netten Kommentare.
Ich freue mich immer sehr darüber.
Ich möchte Euch heute eine Artischocke zeigen, die ich vor längerer Zeit gebastelt habe. Diese war eine meiner Ersten die ich gemacht habe.

Das Material besteht aus zwei verschiedenen Deko-Bändern, einer Styroporkugel und Stecknadeln. Bei den Bändern sollte man der Einfachheit halber darauf achten, dass die Bänder eine Drahtkante haben. Die Bänder lassen sich dann besser falten.
Zu der anderen Artischocke die ich gepostet habe gibt es nur einen Unterschied. Bei dieser hier habe ich ein Band zur Schleife gelegt und zusätzlich eine Schlaufe gesteckt damit man die Kugel aufhängen kann.

Demnächst werde ich mal eine kleine Schritt für Schritt Erklärung einstellen, damit Ihr Euch diese schöne Deko-Idee nachbasteln könnt.

Bis dahin liebe Grüße, Eure Bastelkatze

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.

Artischockentechnik

Hallo,

könnt Ihr euch noch an die Artischockentechnik erinnern?

Die Basteltechnik wurde nach ca. 15 Jahren wieder ausgegraben. Eigentlich schade, dass sie solange weg war. Als ich die wieder gesehen habe, musste ich mir doch glatt ein Bastelset besorgen. Bei dem Set von Viva Decor lag ein Ideenheft mit Anleitung dabei. Schaut mal, dass ist dabei herausgekommen.

Die Kugeln, die links und rechts daneben liegen sind aus einem Bastelset, das sich Traum-Kugeln nennt von Ideen mit Herz. Den Teller habe ich farblich passend mit Micro-Facettenlack gestaltet.

Liebe Grüße, Eure Bastelkatze

Gefällt Dir der Post? Ich würde mich freuen wenn Du ihn teilst.